Ideen für die Region Basel

Meine Idee für die Region Basel

Ideen fur Basel2 min

Eine einzige Frage, mögliche Antworten ohne Ende:

Was ist Deine Idee für die Region Basel?
 
Was müsste getan, erstellt, neu erfunden oder einfach anders gemacht werden in unserer Region? Was liegt Dir schon lange auf der Zunge? Was kommt Dir ganz spontan in den Sinn? Utopien erlaubt!

Wir sind gespannt auf Deine Idee!

So funktioniert's: Du kannst eine oder mehrere Ideen eingeben oder bestehende Ideen kommentieren und bewerten. Die Ideensammlung läuft open end, wir sammeln also immer weiter. Einmal im Monat wird die "Idee des Monats" gekürt und bekommt von uns alles, was Dir bei der Umsetzung hilft: einen prominenten Platz auf der Plattform für die Konkretisierung mit der Community, Unterstützung bei der Partnersuche, auf Wunsch Vermittlung eines Crowdfundings und vieles mehr. Fragen dazu? Unsere Moderatorin Anja hilft dir gerne weiter, einfach interne Mail schreiben.
Dein Beitrag
Beiträge (7 Ideen und 27 Kommentare)
  • Akzeptierter Beitrag

    Ute
    Ute
    offline
    Mittwoch, 24. Juli 2019, 12:53 - #Permalink
    35
    Gefällt mir!

    Baselcard

    Ich wohne auf der deutschen Seite in der Region Basel und finde Basel eine tolle Stadt. Die Preise in Basel sind für Besucher von der deutschen Seite allerdings bis zu doppelt so teuer. Deshalb kommen viele nicht nach Basel, vor allem Familien. Ich fände es toll eine Baselcard zu erstellen um günstiger Lokale der Region Basel besuchen zu können. Schön wäre auch eine Koppelung mit ÖV-Tickets.

    Das wäre eine Bereicherung für die Region und würden den Austausch sicherlich fördern.
    • KleineKrähe
      vor über einem Monat
      3
      Gefällt dir
      Hallo Ute
      Sowas gibt es schon in etwa.
      https://www.prozentbuch.ch/
      Da findest du lauter Gutscheine zur Gastronomie, Freizeitangeboten etc
    • Ute
      vor über einem Monat
      2
      Gefällt dir
      Hallo,
      Vielen Dank für deinen Hinweis. Dieses Büchlein kenne ich auch auf deutscher Seite. Das ist schonmal etwas. Das Büchlein hat gewisse Einschärnkungen was Tage und Örtlichkeiten anbelangt. Preislich ist es jedoch auch doppelt so teuer als in Deutschland. Ich denke vor allem auch an Familien. Und um generell eine grenzüberschreitende engere Verbindung möglich zu machen.
    • jeah!
      vor über einem Monat
      1
      Gefällt mir!
      Es gibt für Organisatoren die Möglichkeit, Vergünstigungen anzubieten via KulturLegi. https://www.caritas.ch/de/hilfe-finden/guenstig-einkaufen-und-leben/kulturlegi.html
    • brunob
      vor einer Woche
      1
      Gefällt mir!
      Ich meine, es müsste etwas sein, das exklusiv für die Menschen im grenznahen Raum geschaffen wird. Das kann zum Beispiel ein Kooperation Basel/Lörrach, Basel/Grenzach, Basel/Stetten etc. sein.

      Das hätte den grossen Vorteil, dass das Marketing auf der D Seite viel näher am Bewohner ist. Und dass die Gemeinde eben dann diese Kooperation unterstützt.

      Problematisch wird des dann, wenn das lokale Gewerbe durch Basel konkurriert wird.
    Der Beitrag ist derzeit minimiert Anzeigen
  • Akzeptierter Beitrag

    Montag, 23. Mai 2022, 16:02 - #Permalink
    thumbnail
    2
    Gefällt mir!

    Basler - Themen Hol- und Bring-Tage

    Hol- und Bring-Tage sind an und für sich keine neue Idee. Die nachhaltigen Vorteile liegen auf der Hand, anstatt das man noch qualitative funktionierte Dinge entsorgt, welche nicht mehr gebraucht werden, bringt man diese auf den Hol- und Bring-Platz. Viele der Dinge finden (kostenlos) einen Abnehmer...
    Der Beitrag ist derzeit minimiert Anzeigen
  • Akzeptierter Beitrag

    Kanalmeier
    Kanalmeier
    offline
    Samstag, 20. November 2021, 11:17 - #Permalink
    thumbnail
    11
    Gefällt mir!

    Das modulare Tiny-house: Ein Lösungsvorschlag für ein ausgereiftes urbanes Tiny-house Quartier für Basel.

    Der Beitrag ist derzeit minimiert Anzeigen
  • Akzeptierter Beitrag

    Sonntag, 28. Juli 2019, 20:01 - #Permalink
    thumbnail
    8
    Gefällt mir!

    Plastik - Recycling

    Kaum bekannt ist erstaunlicherweise, dass man Plastikabfälle auch in privaten Haushalten dem Recycling zuführen kann. Die Tüten muss man selbstständig in einem Recyclinghof abgeben. Die nächste Annahmestelle von Basel aus ist in Münchenstein, was die Sache nicht gerade erleichtert. Siehe: https://www.sammelsack.ch/home-de.html...
    Der Beitrag ist derzeit minimiert Anzeigen
  • Akzeptierter Beitrag

    Koopa
    Koopa
    offline
    Sonntag, 28. Juli 2019, 11:46 - #Permalink
    thumbnail
    44
    Gefällt mir!

    Rettung Einkaufszentrum Stücki

    Problem: Es ist mir bis heute ein Rätsel, wie man auf die Idee kommt, das Einkaufszentrum Stücki in ein Kino zu verwandeln. Mit der unmittelbaren Nähe zum Kino im Rheincenter in Weil am Rhein beschliesst doch niemand sich den selben Film für 15 Franken mehr anzusehen. Ausserdem verfügt Basel mit einer...
    Der Beitrag ist derzeit minimiert Anzeigen
  • Akzeptierter Beitrag

    MaTicTac
    MaTicTac
    offline
    Sonntag, 28. Juli 2019, 00:19 - #Permalink
    thumbnail
    71
    Gefällt mir!

    Neue Hochhäuser wie Bosco verticale

    Es wäre schön, wenn man sich dafür stark machen würde, neue geplante Hochhäuser mit Pflanzen zu planen, so wie der Bosco verticale in Mailand oder das geplante Hochhaus in Lausanne und in Zug. Ich denke z. B. an die geplanten Nauentürme beim heutigen Postreiter-Gebäude.
    Der Beitrag ist derzeit minimiert Anzeigen
  • Akzeptierter Beitrag

    AHA
    AHA
    offline
    Donnerstag, 25. Juli 2019, 16:42 - #Permalink
    thumbnail
    3
    Gefällt mir!

    Ideenspaziergänge

    Die Behörden veranstalten in Zukunft Ideenspaziergänge. Z.B. vor Bauvorhaben können sich interessierte melden und unter der Führung von Behördenvertretern erklären lassen, was geplant ist. Die Teilnehmen können dann Inputs geben, was Ihre Ideen dazu sind. So wird die Bevölkerung von Anfang an integriert....
    Der Beitrag ist derzeit minimiert Anzeigen
  • Akzeptierter Beitrag

    AHA
    AHA
    offline
    Donnerstag, 25. Juli 2019, 16:21 - #Permalink
    thumbnail
    29
    Gefällt mir!

    Kreative unterstützen kleine Firmen

    In grösseren Firmen sind aktuell Kundenzentrierung und agile Arbeitsformen der Grosse Trend. Kleine Firmen/Betriebe wie Bäckereien, Restaurants, Läden usw. haben diese Ressourcen nicht, um externe Berater zu Bezahlen oder Zeit um längere Weiterbildungen zu besuchen. Schafft eine Community z.B. aus Mitgliedern...
    Der Beitrag ist derzeit minimiert Anzeigen

BASELCROWD-Login

BASELCROWD Login