Blog

Kurzer Reisebericht in die schöne neue Welt

dreams
Es war mehr als das Eröffnen eines neuen Accounts, wie man das als mittelalterlicher Mensch zur Genüge kennt. Es war die Entdeckung einer neuen Welt mit eigenen Regeln, eigener Denke, eigener Sprache, eigener Funktionsweise. Aufwändig, aber letztendlich spannend und hoffentlich lohnenswert.

Die Folge: Wir sind mit der Baselcrowd nun auf Instagram!

Mit diversen "Beiträgen", bereits mehreren "Stories" und einem ersten "Highlight". Zudem ist das ganze verknüpft mit unserer Facebook-Seite, mit der man nun die verschiedenen Inhalte auch teilen kann.

Erstes Fazit: Es ist deutlich mehr los als auf Facebook (da geht eigentlich gar nichts mehr...), per Hashtags kann man sich gut informieren und man bekommt ausserdem noch alle möglichen Feedbacks zu den Seitenbesuchern. Das ist vor allem dann interessant, wenn man das ganze ein bisschen aktiv bewirtschaften will.

Wir bleiben also dran und schauen mal, was Instagram uns so bringen wird. Begleitet auf der Reise hat uns übrigens unser Mentor der Startup-Academy, Cem Fistik. Besten Dank dafür!

Unseren Account findet Ihr übrigens direkt hier.
Baselcrowd-Team zum zweiten: Der Uneingeordnete
1. Mai: Nur zocken und Bier trinken?
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 01. Oktober 2020
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

BASELCROWD-Login

BASELCROWD Login