Blog

Ready to rock?

pink-hair-1450045_1920-mi_20190522-100431_1
Die Region Basel bekommt eine offene Ideenplattform - einen online-Raum, in dem bunt durcheinander gewürfelte Leute Ideen zusammentragen und diskutieren. Das ist etwas Neues, das es in der Region noch nicht gibt. Und Neues verunsichert und wirft Fragen auf. Die folgende beispielsweise:

Wie genau funktioniert das?
Ganz einfach: Jemand (eine öffentliche Einrichtung, ein Unternehmen, ein Verein oder auch eine einzelne Person) stellt eine Frage auf die Plattform und lobt eine Prämie für die besten Ideen aus. Also beispielsweise: "Wie könnte man den Food Waste in Basel um 30% senken?" oder "Mit welchen Aktivitäten könnte die Basler Rheinschiffahrt noch viel attraktiver werden?" - mit jeweils 1'000 Franken Prämie für die besten Ideen. Die Frage wird auf der Plattform veröffentlicht - und dann kommst Du und gibst Deine Ideen ein, kommentierst andere Ideen oder bewertest sie. Nach Ablauf dieses offenen Brainstormings wählt eine Jury die besten Ideen aus und verteilt die Prämien und Siegpunkte. Gemeinsam mit dem Auftraggeber werden aus den spannendsten Ideen Projektskizzen erstellt und Umsetzungspartner gesucht. Fertig.

Was zur nächsten Frage führt: Was habe ich davon - vor allem, wenn ich nicht gewinne?
Das Wichtigste: Du kannst etwas in der Region Basel bewegen. Auch wenn Deine Idee nicht direkt prämiert wird, bist Du doch Teil der Lösungsfindung und bestimmst, in welche Richtung das Projekt läuft. Dabei bist Du immer Teil einer ganz besonderen Truppe von interessanten und querdenkenden Leuten aus der Region - die Du jederzeit auch persönlich kennenlernen kannst. Und weil die Zusammenarbeit in Netzwerken und Communities immer wichtiger wird, sammelst Du gleich auch Erfahrungen in der neuen Arbeitswelt. Last but not least: Da ist noch das Geld aus den Siegprämien - wenn Du am Schluss doch gewinnst.

Und schliesslich: Was muss ich können, um mitzumachen?
Ohne Scherz: Nichts. Wenn Du lesen und schreiben und ein Endgerät mit dem Internet verbinden kannst, reicht das völlig aus. Mach einfach mit - Dein Engagement und Deine Motivation sind das Wichtigste, weil die guten Ideen aus der Vielseitigkeit und dem Miteinander der Gruppe kommen (und weil wir in Wirklichkeit doch alle irgendetwas ganz gut können...!). Du bist also hier und jetzt herzlich willkommen in der BASELCROWD.

Ready to rock? Dann registriere Dich hier.

 

Juni ist's: Es wird konkret!
Endlich!
 

Kommentare 3

frank am Mittwoch, 22. Mai 2019 12:22

Kleiner Nachtrag: Es stimmt übrigens wirklich - man muss nichts Besonderes können. Die Besonderheit von Open Innovation (so nennt man solche offenen Massen-Brainstormings) liegt darin, dass möglichst viele verschiedene Menschen die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln sehen. Was also im Privatleben die Hauptquelle für Ärger und Streitereien ist, wird beim Crowdsourcing (auch so nennt man das) als Quelle für die Vielseitigkeit der Ergebnisse genutzt. Logisch: Nicht alles, was dann rauskommt, ist brilliant - aber die Wahrscheinlichkeit steigt mit zunehmender Diversität, dass echte Perlen dabei sind. Und da macht es interessant...!

Kleiner Nachtrag: Es stimmt übrigens wirklich - man muss nichts Besonderes können. Die Besonderheit von Open Innovation (so nennt man solche offenen Massen-Brainstormings) liegt darin, dass möglichst viele verschiedene Menschen die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln sehen. Was also im Privatleben die Hauptquelle für Ärger und Streitereien ist, wird beim Crowdsourcing (auch so nennt man das) als Quelle für die Vielseitigkeit der Ergebnisse genutzt. Logisch: Nicht alles, was dann rauskommt, ist brilliant - aber die Wahrscheinlichkeit steigt mit zunehmender Diversität, dass echte Perlen dabei sind. Und da macht es interessant...!
Romana am Mittwoch, 29. Mai 2019 05:48

Oder: aus der subjektiven Wahrnehmung von Wahrheiten und Möglichkeiten (möglichen Innovationen) wird eine objektivere.

Oder: aus der subjektiven Wahrnehmung von Wahrheiten und Möglichkeiten (möglichen Innovationen) wird eine objektivere.
Moderationsteam Baselcrowd am Mittwoch, 29. Mai 2019 11:13

Stimmt - die Meinung und Beurteilung der Community hilft Ideen einzuordnen und auf AUssenwirkung hin zu testen. Ein wichtiger Aspekt von Crowdsourcing und offener Innovation.

Stimmt - die Meinung und Beurteilung der Community hilft Ideen einzuordnen und auf AUssenwirkung hin zu testen. Ein wichtiger Aspekt von Crowdsourcing und offener Innovation.
Already Registered? Login Here
Gäste
Mittwoch, 26. Juni 2019
If you'd like to register, please fill in the username, password and name fields.

BASELCROWD-Login

BASELCROWD Login