Blog

Baselbilderbuch

01-Basel_DKA_05SL-S-min
Text ist gut, Bilder sind besser. Deswegen macht's auch extrem viel Spass zu schauen, was an Bildern aus der Region Basel hier zusammenkommt. Wir gehen stramm auf 20 Bilder zu und sind dabei mit Sicherheit noch nicht am Ende! Welche Bilder hast Du noch, die Du mit der Community teilen willst? Es müssen nicht nur die grossen Motive sein - eine Baselbieter Strassenszene, ein Kleinbasler Innenhof oder einfach Bilder von der spätsommerliche Landschaft rund um die Stadt können locker genauso charmant sein.

Und wenn Ihr das passende Bild noch nicht in Eurer Sammlung habt: Handy oder Fotoapparat nehmen und raus ins Freie. Besseres Fotowetter wird's nicht mehr werden...!
Weiterlesen
  347 Aufrufe
  0 Kommentare
347 Aufrufe
0 Kommentare

Der Müll kommt weg!

muell-fl-min
Gut Ding will Weile haben - Hauptsache es ist nachher auch wirklich Gut Ding. Im bevorstehenden Brainstorming "No Plastic" stehen die Zeichen dafür gut: Wir haben hervorragende Projektpartner an Bord, die uns nicht nur kompetent durchs Thema führen können, sondern die auch an den langen Hebeln der sitzen, die eine anschliessende Umsetzung ermöglichen.

Wie geht's also weiter?

In der kommenden Woche besprechen wir mit den Projektträgern die genaue Ausrichtung des Brainstormings. Weil: Das Thema ist breit und dabei ausgesprochen vielschichtig. Das Crowdstorming soll keine Allgemeinplätze produzieren, sondern konkrete Ideen, die hier in der Region realisiert werden können. Anschliessend erstellen wir den detaillierten Fahrplan, bereiten alles auf der Plattform und in der Kommunikation vor - und dann können wir loslegen. Wir rechnen mit einem Start Ende September / Anfang Oktober.

Das Projekt ist also in Sicht. Und es scheint wirklich Gut Ding zu werden.
Weiterlesen
  508 Aufrufe
  3 Kommentare
508 Aufrufe
3 Kommentare

Wer oder was bin ich?

martina
Gar nicht so einfach, sich selber zu beschreiben. Ich versuchs mal so:

Aus Liebe zu Tieren, ihrer Umwelt und zuviel seelischen Verletzungen, fühle ich mich Tieren meistens näher als Menschen.

Diese Beschreibung trifft den Kern meiner Person möglichst genau. Dazu kommt noch viel Phantasie, Kreativität,eine grosse Sensibilität, stehe gerne im Vordergrund und setze mich mit ganzem Herzen dafür ein, was mir wirklich wichtig ist. In letzter Zeit waren dies die Klimademos und Einsätze für den Verein "Animal Rights" (war in ZH beim 1. Animal Rights March 2019 dabei und flyere sonst am SBB Basel für A.R.)

Was will ich:
Seit ich vor ein paar Jahren 50 geworden bin, habe ich das grosse Bedürfnis nicht mehr nur passiv zu sein und zuzuschauen was mit unserer Welt passiert. Statt dessen möchte ich aktiv mit anderen meine Umwelt und die damit verbundenen Probleme zum Possitivem verändern.

Privates:
Zusammen mit meinem Lebensgefährten und einer süssen Yorki-Chi Hündin lebe ich glücklich in einer kleinen Wohnung in Brislach (Laufental) bei Basel. Ich bin in Basel geboren und mein Arbeitsplatz.(www.steppenbluete.ch) ist im St. Johann Quartier (Basel). Auch wenn ich gerne reise und mal längere Zeit im Ausland lebte, habe ich ein grosses Heimatbewusstsein und fühle mich der Stadt Basel sehr verbunden. Dies merke ich auch daran, dass es mich sehr traurig macht, dass vor allem die Innenstadt mir immer fremder wird. Früher war ich gern dort und heute? Viel zu viele teure Geschäfte und vor allem das Verschwinden von altbekannten geliebten Geschäften erschreckt mich.
Stopp! So kanns nicht weitergehen.

Darum würde ich mich freuen, wenn ich aktiv hier bei Baselcrowd etwas für eine positive Veränderung der Stadt Basel beitragen könnte.


martina5a minmartina5a minmartina5a minmartina5a min

20170308 122935 min20170308 122935 min

 

Weiterlesen
  180 Aufrufe
  2 Kommentare
180 Aufrufe
2 Kommentare

Der zweite Streich: Die Region Basel in Bildern

bilderBasel-min
Keine eigentliche Ideensammlung, und doch ein Zusammentragen von ganz viel Inspiration, Einfaltsreichtum und Kreativität: Im zweiten grossen Brainstorming sammeln wir Bilder von Basel und der Region. Das Ziel davon ist es, einen Pool von Fotos und Illustrationen mit einem klaren Bezug zum Raum Basel aufzubauen, den alle Mitglieder frei nutzen können. Unter Angabe der Quelle natürlich, dem Namen oder Pseudonym des Mitglieds also, von dem das Bild stammt.

Alle Details zum Projekt findest Du in der Beschreibung. Lies Sie gründlich durch - Du, wir und die Community wollen ja keinen Ärger wegen verletzten Bild- oder Markenrechten.

Dass die Bilder auch (von Dir und allen anderen Mitgliedern) bewertet und anschliessend prämiert werden, ist dabei eigentlich Nebensache. Die Schönheit eines Bildes liegt bekanntlich im Auge des Betrachters - und das alleine zählt.

In diesem Sinne freuen wir uns also sehr darauf, wenn es hier nun noch ein bisschen bildhafter zugeht!


Weiterlesen
  456 Aufrufe
  0 Kommentare
456 Aufrufe
0 Kommentare

Was hier abgeht: Die nächsten Brainstormings in der Baselcrowd

train-stationPX-SL-min
Das erste Brainstorming-Projekt läuft nun schon eine schöne Weile - und das ist gut so: Als breit angelegte Sammlung von Ideen aller Art für die Region Basel soll das Projekt Anstösse und Impulse in ganz verschiedene Richtungen geben. Dabei hilft Zeit und eine angeregte Diskussion. Jüngstes Beispiel: Ein konkretes Angebot seitens der Tausch- und Teil-Plattform sharely für einen Pilot-Hub in Basel, entstanden aus der Idee "Leihhäuser vs. Kaufhäuser".

Daneben werden mit Hochdruck weitere Brainstormings für den baldigen Start vorbereitet - und teilweise geht's schon gleich los. So sieht der Fahrplan aus:

Noch diese Woche startet ein ganz besonders visuelles Brainstorming: Es wird um Bilder von Basel gehen. Mehr dazu folgt. Und dann: Das Projekt "No Plastic". Hier sind wir gerade dabei die Trägerschaft zusammenzustellen - durchaus mit Erfolg, so dass der Start im September erfolgen dürfte. Auch das Projektteam "Impulse für die Innenstadt" formiert sich - auch hier wird es wohl in diesem Herbst losgehen.

Soweit also die Aussichten über die nächsten Aktivitäten. Bleibt also dabei und bleibt aktiv - es wird sich lohnen.
Weiterlesen
  515 Aufrufe
  0 Kommentare
515 Aufrufe
0 Kommentare

Spotlight des Tages: Marktstände in grossen Läden

shopping-mall
Heute zufällig aus den Ideen der zweiten Runde herausgefischt: Die Idee in bestehenden Läden unabhängige Händler zu integrieren. Derzeit noch eher knapp formuliert, lässt die Idee bei genauerem Hinsehen aber ganz schön die Phantasie spielen. Weil es eigentlich auf allen Seiten Gewinner gibt, weil man das durchaus Event- und Themen-mässig angehen könnte, weil es etwas mit der besseren Nutzung von Ungenutztem zu tun hat und ausserdem erfreulich nach "miteinander" klingt.

Lässt das die ersten Funken sprühen? Dann legt los und schreibt Eure Gedanken direkt zur Idee. Oder zu allen anderen Ideen im Brainstorming.

Viel Spass dabei!
Weiterlesen
  350 Aufrufe
  0 Kommentare
350 Aufrufe
0 Kommentare

Mitglieder im Fokus: Jeah!

PortraitFrBaselcrowd03 Jeah ist Jeanine Hug
Als visuelle, taktile und spirituelle Zeichnerin, Schreiberin, Architketin und Textilschaffende mit überschäumender Imagination ist es meine Lebensaufgabe, zu bündeln. Bei Projektarbeiten bin ich, Jeanine Hug aus Anwil/BL, eine Zündkerze, die ständig Funken schlägt, die meisten nicht realisierbar, einige aber schon. Deshalb bin ich sehr gerne bei BaselCrowd, wo mein Sprühen willkommen ist. Arbeiten in der Community, gemeinsames Denken, Sprühen und Realiseren ist der digitale Arbeitsort mit dem grössten Potenzial, denke ich.

Im Kulturbereich habe ich unter dem Namen KULTURFLÜGLER diverse Kunst- und Kulturprojekte im öffentlichen Raum, Märkte, Open-Air Kinos, Konzerte, Ausstellungen und partizipative Projekte im Dorf umgesetzt. Als dipl. Architektin ETH habe ich ein Vermittlungskonzept für Primarschulstufe einwickelt, den Bau eines Spielplatzes für und mit Kinder und Jugendliche in Anwil/BL sowie eine Theater- und Konzertbühne mit den Bewohnenden gebaut und ein partizipatives LandArt Kunstprojekt realisiert. Unter dem Label ARTCYCLING setzte ich Zeichen im textilen Bereich mit Up-Cycling Produkten, die ich mit sozialen Textilwerkstätten zusammen realisiere. HUG YOU schliesslich steht für wenn neu, dann Bio!, hier kommt mein Talent als Zeichnerin zum Tragen. Ich habe eben meine erste Kollektion Bio-Baumwoll Bettwäsche, GOTS zertifiziert, realisiert. Die Bio-Baumwoll Produkte stelle ich zusammen mit einem innovativen Unternehmen in Indien her. Innovativ deshalb, weil ich in Madhya Pradesh gefunden habe, wonach ich lange suchte: Menschen, die authentisch, nachhaltig und gesund arbeiten und sich gegenseitig fördern. Der Betrieb gehört einer Frau, Gendergleichheit steht zu oberst in der Unternehmenskultur. Und das in einem patriarchalen Land wie Indien, wo Frauen kaum eine Chance haben, am Markt zu partizipieren.

Ausserdem könnt ihr Berichte von mir lesen in der ObZ, der Oberbaselbieter Zeitung, zu den Themen Kunst, E-Mobilität, Bildung und Architektur. Hier ein Beispiel zum Thema Programmieren und Gesellschaftswandel, Seite 13.
Weiterlesen
  153 Aufrufe
  1 Kommentar
153 Aufrufe
1 Kommentar

Feine Auswahl

selection-min
Nun sind wir also definitiv in der zweiten Runde des Crowdstormings "Ideen für die Region Basel": Das Feld hat sich von 44 auf 23 Ideen verdichtet, wobei einige Ideen sich auch zu einer erweiterten neuen Idee verdichtet haben.

Es bleib nun also eine feine Auswahl, die im nächsten Schritt für tauglich gemacht werden soll für eine mögliche spätere Umsetzung. Natürlich geht es noch nicht um fertige Pläne und Konzepte, aber um die Aussicht darauf, dass eine Idee eine Realisierungschance hat. Es geht also auch bereits um die Diskussion, wie nötige Anpassungen gemacht und Hindernisse aus dem Weg geräumt werden könnten.

Du findest die aktualisierte Aufgabenstellung für die zweite Runde hier im Projektbeschrieb.

Viel Freude bei der Fortsetzung!
Weiterlesen
  510 Aufrufe
  0 Kommentare
510 Aufrufe
0 Kommentare

Ideen-Brainstorming für Basel: Next steps

stairs-1636584-min
Im Projekt Ideen für die Region Basel (es geht bekanntlich ja nicht nur um die Stadt...!) sind die Würfel gefallen, welche Ideen in die nächste Runde kommen. Wie geht es nun weiter?

Die Ideengeber haben bis am Freitag nun die Möglichkeit sich kurzzuschliessen, auszutauschen und Teile der Erstrunden-Ideen mit in die zweite Runde zu nehmen.

Anschliessend (ab Samstag) startet dann die zweite Runde mit der Hälfte der bisherigen Ideen. Ziel dieser zweiten Runde ist es die Ideen zu challengen, in alle Richtungen abzuklopfen und so weiterzuentwickeln, dass sie eine reelle Chance auf die Umsetzung hätten. Es steht ausser Frage: Nicht alle Ideen haben diesbezüglich gleich gute Karten. Aber auch hier können Impulse aus der Crowd sicherlich weiterhelfen Ideen noch praktikabler zu machen.

Wir dürfen also gespannt sein auf die kommenden Stufen!

Weiterlesen
  443 Aufrufe
  0 Kommentare
443 Aufrufe
0 Kommentare

Baselcrowd on Air

radio-min
Das macht Freude: Die Baselcrowd war heute morgen zum ersten Mal im Radio. Da müssen wir gar nichts mehr dazu sagen - hört's Euch einfach selber an:

https://www.srf.ch/news/regional/basel-baselland/mitgestalten-im-alltag-neue-online-plattform-sammelt-ideen-fuer-basel

Viel Spass dabei! 

Hallo Simon!

 

Zuerstmal: Herzlich willkommen in der Baselcrowd! Super, dass Du hier dabei bist!

 

Die Idee hinter der Baselcrowd ist, dass wir mit unseren Ideen Impulse für die wichtigsten Fragen aus der Region Basel geben und Entwicklungen und Aktivitäten anstossen können. Und damit etwas bewegen.

 

Beim ersten Brainstorming ist die Bewertungsphase der Ideen nun abgeschlossen und die zweite Runde steht an. Schau Dir mal an, was reingekommen ist – und Du bist herzlich eingeladen die Ideen zu kommentieren. Hier geht’s direkt zum Brainstorming:

[url]https://www.baselcrowd.ch/ideenregionbasel[/url]

 

Gerne kannst Du Dich auch auf Deiner Pinwand oder auch im Blog (dann einfach Mail ans Moderationsteam) vorstellen und Dich mit anderen Mitgliedern verbinden. Und wenn Du selbst ein Crowdstorming starten willst, weil Du Ideen für eine wichtige Themen aus der Region Basel brauchst: Ist ebenfalls möglich - kontaktiere uns einfach dazu.

 

Hast Du Fragen oder Anregungen zur Plattform: Jederzeit melden!

 

Und jetzt: viel Freude hier!

 

Herzliche Grüsse!

Dein BASELCROWD-Team

Weiterlesen
  413 Aufrufe
  0 Kommentare
413 Aufrufe
0 Kommentare

Die Stimmen sind ausgezählt: Alles Gewinner!

2runde
Die zweite Runde ist vorgespurt: Die Stimmen sind ausgezählt und die Ideen für die nächste Runde stehen fest. Ganz unscheinbar markiert mit einem kleinen roten "2. Runde-Sticker". Was bedeutet das jetzt?

Vor allem einmal eines: Es gibt keine Gewinner und keine Verlierer. 22 Ideen haben mehr Stimmen als der Durchschnitt bekommen, die anderen 22 weniger. Der Unterschied ist teilweise hauchdünn und - noch viel wichtiger - die Ideen sind inhaltlich oft sehr nahe beieinander. Und das macht den Einstieg in die zweite Runde nun spannend: Jetzt geht es darum, dass die verschiedenen Geistesblitze zusammengeführt werden statt einfach auf der Strecke zu bleiben. Die Ideengeber erhalten morgen eine kurze Mail mit den nötigen Infos dazu. Dann gibt's drei Tage lang Zeit zum gegenseitigen Abstimmen, Zusammenfassen und Schärfen der Ideen - und dann geht's mit Vollgas in die zweite Runde.

Wir freuen uns drauf!
Weiterlesen
  435 Aufrufe
  0 Kommentare
435 Aufrufe
0 Kommentare

Gleich ist's soweit - warten lohnt sich.

waiting2
Heute Nacht hat die Voting-Phase geendet: die letzten Bewertungen sind gestern Abend eingegangen, jetzt sind die Stimmen drin. Ab heute Nachmittag werden die abgegebenen Bewertungen auf den Ideen sichtbar sein - plus einem Vermerk, ob die Idee es in die nächste Runde geschafft hat.

Es lohnt sich also, heute Nachmittag ab 15 Uhr vorbeizuschauen - das Warten dürfte sich lohnen!
Weiterlesen
  378 Aufrufe
  0 Kommentare
378 Aufrufe
0 Kommentare

Zufall für's Finale

roulettePX-C-min
Heute ist der letzte Tag der ersten Runde: Noch bis heute Nacht könnt Ihr die eingegangenen Ideen bewerten - und damit entscheiden, welche davon in die nächste Runde kommen. Damit Euch dabei nichts beeinflusst, seht Ihr die bereits vergebenen Stimmen nicht - und seit Freitag spielt auch die Reihenfolge der Ideen keine Rolle mehr: Ihr seht jeweils eine Zufallsauswahl von 10 Ideen. Mit "Weitere Beiträge laden" seht Ihr die nächsten zufälligen 10 - und so geht das weiter, bis Ihr alles gesehen habt. Die bei Abstimmungen latent vorhandene Gefahr, dass die ersten und die letzten Einträge am meisten Stimmen bekommen, entfällt damit.

Der Zufall hilft Euch also dabei, immer schön objektiv zu bleiben. Lasst Euch überraschen, was Ihr zuerst zu sehen bekommt.

Viel Freude beim finalen Sichten und Bewerten der Ideen also!
Weiterlesen
  434 Aufrufe
  1 Kommentar
434 Aufrufe
1 Kommentar

Micro Apartments, gut getarnt - und was noch?

micro-appartments-min
Gute Bilder sind Eyecatcher: Bei viel Information und wenig Zeit gewinnen die Bilder (wenn sie gut sind...). So funktioniert das Gehirn. Sinnvoll ist das nicht immer - manchmal gibt es wertvolle Inhalte auch ohne spektakuläre Verpackung. Schaut man sich beispielsweise die im Brainstorming eingegangenen Ideen etwas genauer an, findet man ganz formlos beschriebene aber super spannende Impulse. Grabt mal ein bisschen und schaut Euch auch diese Inhalte an - vielleicht sind sie noch die eine oder andere Stimme wert.

Das Bild dazu muss dann halt im eigenen Kopf entstehen ;)
Weiterlesen
  433 Aufrufe
  1 Kommentar
433 Aufrufe
1 Kommentar

Das erste Voting-Weekend hat begonnen

choicePX-min
Die Abstimmung über die eingegangenen Ideen läuft schon seit Montag - aber ein eigenes Wochenende gab's für's Voting noch nicht. Jetzt haben wir eines - und damit genug Zeit die Beiträge einmal genauer anzuschauen. Und bei Bedarf auch Rückfragen zu stellen oder Anmerkungen zu machen.

Eines sei gesagt: Es gibt bei den bisherigen Ergebnissen schon klare Trends. Einige Ideen dürften es schon geschafft haben, andere bräuchten noch einen kräftigen Schub. Wir lassen die bereits abgegebenen Votes noch unsichtbar um die Wahl nicht zu beeinflussen - der unbewusste Herdentrieb in uns allen ist grösser als man meint...!

Nehmt Euch Zeit die Ideen zu studieren - und dann viel Freude bei der Beantwortung der zentralen Frage:

Welche Ideen wollt Ihr in der nächsten Runde sehen?

 

Weiterlesen
  452 Aufrufe
  0 Kommentare
452 Aufrufe
0 Kommentare

Happy 1. August!

grilli
In Basel läuft ja alles ein bisschen aufgeweckter als andernorts: Das Feiern geht also bekanntlich schon heute los. Euch allen einen schönen 1. August - ganz egal wie, wo und wann Ihr ihn begeht!

Und ob's zum Feiern vielleicht sogar ein paar andere Ideen gibt als Feuerwerk und Grillwurst (wie beispielsweise hier in den Kommentaren angedacht), das wäre in der Tat zu überlegen. Aber dafür haben wir ja noch ein ganzes Jahr Zeit...!

PS für unsere geschätzten Nicht-Schweizer Mitglieder: 1. August ist der Nationalfeiertag der Schweiz. Also eine Art Tag der deutschen Einheit plus Quatorze Juillet im Quadrat

:)
Weiterlesen
  379 Aufrufe
  4 Kommentare
379 Aufrufe
4 Kommentare

Mitglieder im Fokus: KleineKrähe

kleinekraehe-min

Liebe Crow-dler

Mit Freuden stelle ich mich euch hier vor. 

Vielleicht beginne ich am einfachsten gleich Mal mit meinem Namen an. Mein Name ist Fabienne, 37, und ich bin aus der Basler Agglomeration, nun aber seit kurzem mit meinem Partner Jan, Hund Louie und den beiden Katzen Smudo und Loki im Kanton Solothurn ansässig (Hofstetten ist spannender als es klingt...). Dank meiner Arbeit bin ich aber täglich in Basel anzutreffen. Meine 8 Stunden verbringe ich auf dem Novartis Campus und helfe meinen Mitarbeitern auf einfachstem Weg durch die Welt zu reisen oder setze Interviews für Bewerber auf. 

In meiner freien Zeit trifft man mich meistens mit Hund und Partner an. Und wenn wir nicht in der Stadt sind, basteln wir am Haus rum oder im Garten. Ich bin ein totaler Naturfreak geworden und geniesse die Ruhe und Freiheit die man da draussen in Hofstetten hat. Aber ich hatte auch von 2002 bis 2010 8 Jahre lang in der Steinenvorstadt gewohnt. Wer das so lange aushält, ist danach halt einfach Misanthrop/in. Da kann man nichts dagegen tun. 

Früher, damals in meinen 20ern, war ich aber auch viel in der Stadt unterwegs. Man kannte mich aus dem Radio X, dem Erlkönig NT* (Türsteherin und Kasse), von Konzerten als Moderatorin (Greenfield Festival) und noch Tausend kleinen Projekten. Ich war ein Hansdampf in den Gassen und kaum zu verpassen. Nach der Steinenvorstadt hatte ich aber meine Aktivitäten runtergeschraubt und immer weniger gemacht, bis ich dann den Anschluss ans Nachtleben und Kulturprojekte verloren hatte. Dafür hatte ich einen weissen Boxer, eine schöne Wohnung in Oberwil und Ruhe.
Nun, etwas kulturell unterfordert im Leben, möchte ich mich wieder mehr einbringen in meine Lieblingsstadt. Den Drang etwas zu verbessern hatte ich schon von Klein auf. Zuletzt gründete ich die Facebook Gruppe "Nachbarschaftshilfe Basel und Umgebung", welche auf dem Gutmensch Prinzip beruht: Man hilft sich umsonst. Geld darf niemals fliessen, aber man darf mit einem Abendessen, Schokolade oder sonst etwas danken. So hat sich diese liebevolle Gruppe innerhalb von 2,5 Jahren zu einer Gruppe mit beinahe 4000 Menschen gemausert, die sich gegenseitig hilft, unter die Arme greift und auch mal einfach nur ein offenes Ohr hat. 

Nun, was mache ich also hier? Ich will endlich wieder etwas tun, was mir ein gutes Gefühl gibt. Das Gefühl, dass ich die Stadt zum Besseren verändert habe. Und daher möchte ich mich einbringen mit meinem breiten Wissen, den vielen Kontakten und diversen Talenten. All dies kann ich hier tun und daher bin ich glühende Verfechterin der Crowd. Oder eben "LittleCrow-d".

Weiterlesen
  132 Aufrufe
  0 Kommentare
132 Aufrufe
0 Kommentare

Masken fallenlassen? Muss man nicht, aber man kann...!

bar-min
Anonymität ist gleichzeitig Segen und Fluch von Internet-Plattformen gleichzeitig. Hemmschwellen sinken, Verbindlichkeit aber auch - gut und schlecht gleichzeitig. Weil letztlich jedes Mitglied selbst entscheiden muss, auf welche Karte man setzt, haben wir dieser Tage eine neue Kategorie im Blog gestartet zur ganz persönlichen Vorstellung. Das erste Beispiel gibt's hier, schaut's Euch an...!

Selber Interesse an einer Vorstellung? Einfach Mail ans Moderationsteam...!
Weiterlesen
  381 Aufrufe
  0 Kommentare
381 Aufrufe
0 Kommentare

Falsche Ideen? Wahrscheinlich die Besten!

Ideas-min
27 Ideen, insgesamt 74 Beiträge - und alle haben es in sich: genial, was alles an Ideen zusammenkommt! Ein paar Muster: natürlich das reichlich bebilderte Nachtschwimmbecken zwischen zwei Brücken, die öffentliche Wasserrutsche von der Johanniterbrücke, das Senioren-Festival auf dem Barfi oder der trinationale Badesee im Dreiländereck. Viel mit Rhein-Bezug, aber auch ganz anderes also.

Wer noch nicht alles gesehen hat: Schaut's Euch an, lasst Euch inspierieren und dann lasst Eurer eigenen Phantasie freien Lauf. Nochmal: Keine Angst vor falschen Ideen. Es wären wahrscheinlich die Besten!

PS: Mit BIldern wirkt's doppelt so gut - Geheimtipp für kosten- und rechtefreie Bilder: pixabay.


Noch kein Mitglied?

Weiterlesen
  896 Aufrufe
  0 Kommentare
896 Aufrufe
0 Kommentare

Mitglieder im Fokus: Kanalmeier

kanalmeierBr

Gerne erzähle ich euch hier etwas über mich.

Natürlich ist Kanalmeier nicht mein richtger Name. Er ist abgeleitet von einem Restaurantbesitzer im Elsass, den man so nannte, weil seine Beiz an einer Schleuse bei einem Wasser-Kanal lag und den wir immer zur Spargelezit besuchten. Im richigen Leben heisse ich Donat.

Als Vater von zwei Jungs, der eine 10, der andere 22, komme ich trotz Alter noch nicht so schnell zur Ruh. Mit 62 Jahren hat sich mein ursprünglicher Blick in die Welt hinaus und so auch auf Basel im Verlauf der Jahre gewandelt, wie natürlich auch die Themen die Basel selber und die Welt bewegen.
Wie alle kreativ Arbeitenden habe auch ich als Architekt im Verlauf der Zeit mehr Ideen entwickelt als solchen schlussendlich zur Realisation verholfen. Um mir heute im Alter mehr Freiraum zu schenken, arbeite ich zwar einerseits weiter im Planungsbereich, andererseits gönne ich mir nun die Schublade mit den nicht verwirklichten Ideen zu durchwühlen, um darin nach mir gefälligen Notizen und Skizzen zu suchen.

Ein paar Beispiele daraus die ich heute wieder reanimiere stelle ich euch hier gerne kurz vor:

  • Die Skizzen zum Lichtkunst-Projekt „Rhein-Licht“ wurden schon vor gut zehn Jahren zu Papier gebracht aber erst jetzt, nach einigen Schubladenjahren dank Baselcrowd hier öffentlich zur Diskussion gestellt.
    Rheinlicht
  • Umfangreiche Notizen über China in fotografischer Form entstanden zwischen 1988 und 1993. Es war die Zeit zwischen den Gezeitenstürmen, also nach Mao Zedong und noch vor Deng Xiaoping, als China für einen Moment lang in der Gegenwart friedfertig verweilen durfte und nicht von Visionen ihrer Leader getrieben wurde, wie auch heute wieder durch Xi Jin Ping.
    The China Collection
  • Seit 2002 beschäftige ich mich mit Technologien und Know-How zur Digitalisierung und Restaurierung von alten analogen Kleinbild- und Mittelformat-Fotografien. Diesen, dem Vergessen und der Vergänglichkeit unterworfenen analog auf Film belichteten Fotos wirke ich mit meiner Arbeit im kleinen Rahmen ein wenig entgegen.
    Digital-Scan von Analogfoto
  • Skizzen und Ideen für kleine kompakte Wohnhäuser die zu Begriffen wie verdichtetes Bauen, Wohneigentum für alle, nachhaltige Architektur, nachwachsende Baumaterialien gehören, haben mich in den 90er Jahren beschäftigt. Diese schubladisierten Skizzen haben wir dann 2001 doch wieder herausgesucht und auf dieser Idee eine kleine Tiny-House Siedlung mit vier Wohneinheiten in Aesch/BL realisiert. Tiny-Houses sind jedoch erst jetzt in der Öffentlichkeit, weil der Begriff erst jetzt öffentlich etabliert ist und diskutiert wird.
    Tiny-House
  • Eine alte Sabbatical-Arbeit: „Warum Kinder lieber lernen möchten als in die Schule wollen.“ Wer sich damit beschäftigt, was, wie und wieviel sich Kinder im Zeitraum vor ihrer Einschulung alles an wichtigen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen selbstständig beibringen und aneignen, versteht unmittelbar, wie Lernen im Kern funktioniert und das Schule in der heutigen Form unglücklich schlecht dafür gerüstet ist.

Diese Beispiele zeigen alle, wie unterschiedlich Menschen auf die Welt blicken und dies erst noch in Abhängigkeit zum aktuell vorherrschenden Zeitgeist.

Was heute noch als Schnapsidee durchgeht ist morgen vielleicht trotzdem total angesagt. Explizit zeigen dies die Schnapschüsse aus China der 80er Jahre. Die sichtbar machen, dass in diesem Land seither kein einziger Stein mehr auf dem anderen verblieben ist.

The China Collection: Wohnstrasse in Chongqing November 1988
Wohnstrasse in Chongqing, November 1988
(heute, mit ca. 30 Mio. Einwohner, eine der grössten Mega-Städte der Welt)

Weiterlesen
  192 Aufrufe
  5 Kommentare
192 Aufrufe
5 Kommentare

BASELCROWD-Login

BASELCROWD Login